Kleidung | Nähprojekte

Business-Bluse aus feiner Seide

22. Februar 2021
rosa-business-bluse-selbst-naehen

Seide – sie ist besonders, wertvoll und geschichtlich gesehen schon immer eine begehrte Handelsware gewesen. Sie steht für das Besondere, hat diesen eleganten Glanz und liegt angenehm auf der Haut. Lange habe ich diese wunderbar zarte Seide nicht vernäht, bis sie letztlich eine edle Business-Bluse geworden ist. 

Was stellt man mit 1,5 m feinster Seide in einem kräftigen Rosa an? Gute Frage, richtig? Lange habe ich gezögert, diesen feinen Stoff in ein Kleidungsstück zu verzaubern. Zu groß war die Befürchtung, das wertvolle Material nicht angemessen verarbeiten zu können. Doch dann fiel mir die Nähzeitschrift in die Hände. Das Modell trug dieselbe Farbe, die auch mein gut behüteter Seidenstoff hatte. Wie passend, dass das in der Zeitschrift präsentierte Kleidungsstück eine Bluse war, denn Blusen kann ich wahrlich nicht genug haben. Und so war der Plan endlich geschmiedet: Der rosa Seidenstoff würde eine elegante Business-Bluse werden.

Über die selbstgenähte Business-Bluse aus Seide

Der Schnitt der Bluse ist klassisch und doch raffiniert. Besondere Details sind die verdeckte Knopfleiste, die überzogenen Knöpfe und die feinen Fältchen rechts und links der Knopfleiste. Die Business-Bluse habe ich mir in Größe 34 genäht, so sitzt sie am Körper und an den Ärmeln noch locker und kann lässig gestylt werden. Für alle, die sich ebenfalls an der Bluse versuchen möchten: Sie ist aus der Burdastyle 01/2018 #117B.

business-bluse-selbst-naehen
(c)sewingandscones.de

Seidenpremiere

Und ja, wie meine anfängliche Skepsis bereits vermuten ließ, war dieses Seidenprojekt das erste dieser Art. Dafür lief es relativ gut. Einige Learnings habe ich aber dennoch mitgenommen: Seide vorsichtig bügeln, Bügelvlies sollte sehr zart und dünn sein, die Reinigung der Bluse ist mehr als aufwändig. Gerade was den letzten Punkt betrifft, bleibe ich der Reinigung meines Vertrauens treu und gebe diese nicht in die eigene Waschmaschine oder Handwäsche.

Knalliges Rosa oder doch „Bubblegum-Pink“?

Wie bereits eingangs erwähnt, hat die Abbildung in der Näh-Zeitschrift mich direkt inspiriert. Mit großer Wahrscheinlichkeit, weil mir beim Anblick der Farbe sofort mein schöner Seidenstoff in den Sinn kam. Besonders amüsant finde ich die Bezeichnung der Farbe laut Nähmagazin: Bubblegum-Pink! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.