Kulinarik

Dinkel-Scones: Scones mit Dinkelmehl und ohne Kuhmilch – 30 Minuten Rezept

22. April 2020
dinkel-scones-mit-dinkelmehl-und-ohne-kuhmilch-auf-teller

Scones – ich liebe sie! Gibt es einen einfacheren Weg, sich innerhalb kürzester Zeit ins wunderschöne Großbritannien zu beamen? Diese kleinen Kuchen, Brötchen oder wie man sie auch immer bezeichnen möchte, sind einfach köstlich. Weil ich das Original etwas gesünder machen wollte, habe ich mich an einer Variante mit Dinkelmehl versucht. Heute gibt’s also ein Rezept für Dinkel-Scones. 

Ich bin ja auch der Meinung, dass man nicht alles auf die gesunde Variante drehen muss, schließlich muss man sich ja auch mal etwas gönnen, oder? Doch wenn selbst die gesündere Variante sehr nah an das Original rankommt, wähle ich dann doch erstere. Hättet ihr gedacht, dass Scones mit Dinkelmehl und ohne Milchprodukte, wie Milch oder Butter, trotzdem nach der letzten Großbritannien-Reise schmecken? – Ich nicht. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Mein Rezept für Dinkel-Scones gibt’s hier!

dinkel-scones-mit-dinkelmehl-und-ohne-milch-selbst-gebacken

Dinkel-Scones ohne Kuhmilch – das Rezept

Das braucht ihr für 6 Scones

  • 200g Dinkelmehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 1 EL Ahornsirup
  • 50g kalte Pflanzenmargarine
  • 125 ml Pflanzenmilch (z.B. Sojamilch)

Zubereitung der Dinkel-Scones

  1. Heizt den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor
  2. Mischt das Mehl mit dem Backpulver
  3. Gebt den Sirup und das Salz hinzu
  4. Nun die kalte Margarine, direkt aus dem Kühlschrank, in kleinen Stückchen in die Schüssel zum Mehlgemisch geben
  5. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten
  6. Im Anschluss die Milch dazugeben und nur so lange mit den Knethaken kneten, bis der Teig eine homogene Masse ist – dann aufhören
  7. Rollt den Teig nun mit einem Nudelholz aus. Er muss recht dick bleiben, ca. 2 cm, also nicht zu dünn ausrollen
  8. Stanzt mit einem Glas, ca. 5-7cm Durchmesser, runde Taler aus
  9. Legt sie auf das mit Backpapier ausgelegte Blech und lasst sie 15 Minuten backen
  10. Jetzt kurz auskühlen lassen und dann am besten noch warm genießen

Scones stilecht mit Clotted Cream & Strawberry Jam – Gibt es gesündere Alternativen zum traditionellen Cream Tea?

Clotted Cream und Marmelade gehören einfach auf einen waschechten Scone! Besonders die Butter ist einzigartig und kaum vergleichbar mit der Clotted Cream, die man in Deutschland in einigen Cafés bekommt. Daher sollten alle traditionellen Scones-Liebhaber jetzt besser die Internetseite wechseln, denn ich habe mir einen Scones-Belag überlegt, der eine echte Alternative zu Clotted Cream und Strawberry Jam darstellt. 

Denn was tun, wenn der heimische Cream Tea möglichst kuhmilch- und zuckerfrei sein soll? Dann gibt es zwei Alternativen. Clotted Cream kann sehr gut durch eine hochwertige Margarine ersetzt werden, die mit etwas Oliven- oder Rapsöl geschmeidig gerührt ist. Auf dem heißen Scones verläuft sie ohnehin etwas.

scones-mit-dinkelmehl-auf-teller

Die Marmelade lässt sich sehr gut durch frisch pürierte Erdbeeren oder Himbeeren ersetzen. Auch Tiefkühlbeeren eignen sich.

Dinkel-Scones mit oder ohne Marmelade: Mein Fazit

Ich bin absolut begeistert von den Dinkel-Scones. Tatsächlich hätte ich nicht im Traum gedacht, dass die kuhmilchfreie Variante mit Dinkelmehl so nah an die originalen Scones herankommt. Bei mir wird es definitiv nur noch diese Dinkel-Scones zuhause geben.

Was aber einen Unterschied macht ist der Belag. Auf die Marmelade auf meinem Scone kann ich einfach nicht verzichten. Die Variante mit frischen, pürierten Früchten ist definitiv einen Versuch wert und schmeckt auch vorzüglich. Wer jedoch das typisch britische Scone-Erlebnis möchte, sollte zur klassischen Marmelade greifen, denn irgendwie muss es ja auch süß sein und kleben, oder? 

dinkel-scones-mit-dinkelmehl-und-ohne-zucker-und-ohne-milch

Clotted Cream ersetze ich durch eine hochwertige Margarine, denn ohne Milchprodukte schmecken mir die Scones einfach viel besser. 

Der beste Cream Tea in Oxford

Die besten Scones gibt es meiner Meinung nach in Oxford. Welche drei Cafés ihr dort unbedingt besuchen solltet, verrate ich euch im Artikel „Die besten Scones in Oxford – 3 Tipps für Cream Tea in der Universitätsstadt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.